Über uns

Den Verein Kindermuseum OWL gibt es seit 2004.

Aus einem Pädagogikseminar an der Uni Bielefeld entstand spontan eine engagierte Gruppe aus Studentinnen und Referentinnen, die es sich zum Ziel gesetzt hatten, kulturelle Bildung für Kinder basisorientiert anzubieten. Dabei war das Modell der Kinder- und Jugendmuseen vorbildhaft. Da die Mittel für geeignete Räumlichkeiten und die dafür notwendigen personellen Kapazitäten fehlten, war es von Anfang an klar nach dem Prinzip der Mobilität zu arbeiten. Ursprünglich aus der Not heraus entstanden damit innovative, flexible Ausstellungsmodelle, die sich immer wieder modular verändern lassen.

Viele Mitwirkende sind nach dem Studium in andere Berufsfelder gewechselt und haben feste Anstellungsverhältnisse gefunden. Geblieben ist eine kleine Gruppe engagierter Museumspädagoginnen, die neben ihrer Berufstätigkeit in thematisch ganz unterschiedlichen Museen in Ostwestfalen-Lippe mit viel Engagement die Idee des Kindermuseums OWL voranbringen.